• Süßkartoffel Chili

Das Süßkartoffel-Chili ist in diesem Winter einer meiner Lieblingseintöpfe. Er ist super schnell gekocht und macht wenig Abwasch, da alle Zutaten in einem Topf gekocht werden. Die Süße der Kartoffel zusammen mit der Schärfe der Paprika Flocken geben dem Eintopf eine besondere Note.

Das Beste daran, er hält nicht nur unglaublich lange satt, sondern ist auch noch auserordentlich lecker!

Ich habe eine vegetarische Version gekocht und Soja Schnetzel von Rapunzel verwendet. Leider sind auch Soja Produkte skeptisch zu betrachten.  Wenn ich Soja Produkte verwende, dann achte ich darauf, dass die Sojabohnen gentechnisch nicht verändert sind und aus einem kontrollierten biologischen Anbau stammen. Du kannst die Soja Schnetzel aber auch gegen Hackfleisch austauschen. Oder Du lässt die Soja Schnetzel einfach weg.

 

Die Süßkartoffeln möchte ich noch hervorheben. Denn sie ist, botanisch betrachtet gar keine Kartoffel und eine echte Vitalstoff Bombe. Sie steckt voller sekundärer Pflanzenstoffe, Antioxidantien und sie ist eine gute Quelle für Mineralstoffe und Vitamine.

Der Eintopf besteht aus einer einfachen Zutatenliste.

Die Zutaten reichen für 5-6 Portionen.

Zutaten:

125 g  Rapunzel Bio Soja Schnetzel (*)

400 g Kidneybohnen

3 Süßkartoffeln (ca. 1 kg)

2 mittelgroße Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

2 EL Ölivenöl

1 TL Paprika Flocken

500 ml Gemüsebrühe

Petersilie

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Gesamtzeit: 30 Minuten

Zubereitung

1. Soja Schnetzel gem. Anleitung einweichen.

2. Zwiebeln, Knoblauch und Süßkartoffeln schälen und klein schneiden.

3. 2 EL Öl erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, 1 Tl Paprika Flocken anbraten.

4. Soja Schnitzel dazugeben auch anbraten.

5. Süßkartoffeln und 500 ml Gemüsebrühe dazugeben und 15 -20 Minuten kochen.

6. Süßkartoffeln mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken.

7. Kidneybohnen dazugeben und noch einmal aufkochen

8. Petersilie hacken und drüber geben. Fertig!

 

 

Nährwert pro Portion (400g):

Energie: 525 kcal

KH: 80 g

Fett: 9 g

Eiweiß: 25 g

Vielleicht magst Du dieses Rezept ausprobieren? Lass mich wissen, wie er Dir geschmeckt hat?

Liebe Grüße

Fuchsmunter

PS.: Weil Du es dir Wert bist!

About the Author:

Ich bin Sonja Fuchs alias Fuchsmunter. Ich habe bis Anfang 2014 in der freien Wirtschaft gearbeitet und kurz vor dem Burnout die Notbremse gezogen. Ich habe meinen Job gekündigt, arbeite jetzt halbtags in einem Fitnessstudio, habe eine Ausbildung zur Fitness- und Ernährungstrainerin gemacht und beschäftige mich intensiv mit einfachem und gesunden Lifestyle.

Wenn ich keinen Sport treibe, ein neues Rezept ausprobiere oder einen neuen Kniff teste, der das Leben leichter macht, dann schreibe ich hier darüber.

Hinterlassen Sie einen Kommentar