Zuckerfreie Low Carb Zimtsterne

Ich habe mich immer gewundert, warum es diese leckeren, saftigen Zuckersterne im Supermarkt immer nur in kleinen Packungen gibt. Sie sind so lecker, da will man doch mehr!?

Nach Berechnung der Nährwerte der Low Carb Zimtsterne weiß ich, warum nur kleine Einheiten verkauft werden.

Vom Marktpreis der Mandeln, der seit 2013 aufgrund von schlechten Ernten und hoher Beliebtheit, um über 100% gestiegen ist, mal ganz abgesehen. Der Energiegehalt dieser Low Carb Edition ist immer noch ordentlich. Trotzdem oder gar deshalb schmecken sie unglaublich lecker!

Den hohen Energiegehalt nehme ich zum Anlass aufzuzeigen, dass Low Carb Gerichte und Backwaren nicht zu verwechseln sind, mit Gerichten und Backwaren mit geringer Energiedichte. Das wird schon mal in einen Hut geworfen.

Ganz kurz noch:

Low Carb Zubereitungen bedeuten nicht mehr, als ein gemäßigter Anstieg des Blutzuckerspiegels. Außerdem gehen Low Carb Zubereitungen, aufgrund ihrer hohen Eiweiß und/oder Fett Anteile, mit lang anhaltender Sättigung einher.

Diese Zimtsterne bescheren Dir somit keinen Heißhunger, da Dein Blutzucker nicht rasch abfällt. Sie sättigen und schmecken hervorragend zu einer Tasse Kaffee.

Vorbereitung: 45 Min. – Backzeit: 20 – 25 Min. – Nachbereitung: 20 Min. – Gesamtzeit: 90 Min.

Zutaten für 30 Sterne:

  • 3 mittelgroße Eiweiße
  •  350 g gemahlene Mandeln
  • 1 Tl Zimt
  •  2 Tropfen Bittermandelöl

Zubereitung:

  1. Eiweiß steif schlagen. (Fett und Eigelb ist der natürliche Feind von Eischnee;-).
  2. Puder Xucker sieben (wichtig) und unter den Eischnee heben.
  3. 5 Esslöffel von der Eischneemasse für den Belag zur Seite stellen.
  4. Backofen auf 120 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  5. Gemahlene Mandeln, Zimt und Bittermandel vermischen.
  6. Mandelmasse mit Teigschaber vorsichtig unter den Eischnee heben.
  7. Teig für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
  8. Teig ca. 0,5 cm dick ausrollen. Wenn der Teig klebt, ruhig etwas gemahlene Mandeln auf die Arbeitsfläche streuen.
  9. Sterne ausstechen und auf ein Backblech mit Backpapier legen.
  10. Verbliebene Eischneemasse auf die Sterne streichen.
  11. Plätzchen für ca. 20- 25 Minuten backen. Man muss ein Auge auf den Eischnee haben, denn dieser verbrennt leider schnell.

 

Nährwertangaben pro Stern:

Energie: 75 kcal
Kohlenhydrate: 0,5 g
Eiweiß: 3 g
Fett: 7 g

 

Diese Zimtsterne sind nur Low Carb, weil ein Zuckeraustauschstoff verwendet wird. Das fällt mir nicht leicht, aber es ist ein Kompromiss, Plätzchen und Kekse nicht ganz auszuschließen. Meine Haltung, so wenig Haushaltszucker, wie möglich in der Küche einzusetzen, bleibt davon unberührt. Natürlich sind beide Zuckersorten nicht. Eine Entscheidungshilfe für mich, war dieser Zuckersortenvergleich.

Es ist schade. Zimtsterne sind der Weihnachtszeit vorbehalten. Allerdings kann es nicht an den Zutaten liegen. Mandeln und Zimt gehen immer! Zimt wird außerdem vielfältig, auch zu anderen Jahreszeiten, zum Würzen eingesetzt. Unter anderem auch in Coca Cola. Warum die Sterne nicht mal in Herzform im Sommer backen?

Zimtherzen schmecken bestimmt auch sehr gut zu einer Tasse Kaffee;-)

 

Hier bekommst Du weitere Rezepte und kostenlose Motivation für Dein Wohlbefinden.

Probiert das Rezept aus. Lasst mich wissen, ob diese Plätzchen eine leckere Alternative für Euch sind.

Haltet Euch wacker!

Viele Grüße,

Signatur

 

 

PS: Weil Du es Dir Wert bist!

PPS: Verbinde Dich mit mir auch auf Facebook oder Instagram. So verpasst Du keines der praktischen und leckeren Rezepte, erhältst eine große Portion Motivation und exklusive Einblicke in meine sportlichen Aktivitäten.

By | 2016-12-07T11:18:16+00:00 7.12.2016|Tags: , , |0 Kommentare

About the Author:

Ich bin Sonja Fuchs alias Fuchsmunter. Ich habe bis Anfang 2014 in der freien Wirtschaft gearbeitet und kurz vor dem Burnout die Notbremse gezogen. Ich habe meinen Job gekündigt, arbeite jetzt halbtags in einem Fitnessstudio, habe eine Ausbildung zur Fitness- und Ernährungstrainerin gemacht und beschäftige mich intensiv mit einfachem und gesunden Lifestyle. Wenn ich keinen Sport treibe, ein neues Rezept ausprobiere oder einen neuen Kniff teste, der das Leben leichter macht, dann schreibe ich hier darüber.

Hinterlassen Sie einen Kommentar