Carobmakronen – Eine leckere Alternative zu Mandelmakronen

Mandelmakronen gehören wohl zu jedem weihnachtlichem Back-Ensemble, welches Rezepte enthält, wo nur das Eigelb benötigt wird. Es stellt sich also immer die Frage: „Was macht man mit dem restlichen Eiweiß?“ Entweder backt man Mandelmakronen oder die Haselnussversion.

Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich beim stöbern in alten Backbüchern, über dieses Rezept gestolpert bin. Mir gefällt es, Alternativen zu Herkömmlichem zu haben oder auch einfach mal etwas Neues auszuprobieren.

Also habe ich mir Carob angesehen, denn davon hatte ich zuvor noch niemals etwas gehört. 

Carob ist ein natürlich Nahrungs- uns Süßungsmittel, welches aus der Frucht des Johannisbrotbaumes gewonnen wird. Es kann grundsätzlich wie Kakao verwendet werden. Carob ist nicht annähernd so bitter wie Kakao  und hat eine schöne natürliche Süße.

Hier findest Du mehr über Carob.

Zubereitung: 15 Minuten – Ruhezeit: 1 Stunde

Backzeit: bei 180 Grad (Umluft) 10-15 Minuten

Zutaten für ca. 25 Makronen: 

Zubereitung:

Ein guter Grund für den Laufeinstieg.Das Eiweiß sehr steif schlagen.

2 LäuferHonig langsam einlaufen lassen und unterrühren.

LaufanfängerMandeln, Vanille-, Carob-Pulver und Piment langsam hinzufügen und vermengen.

Vierfacher LaufeinstiegTeig 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

fünf     Das Backblech mit Backpapier auslegen und mit zwei Teelöffeln Teighäufchen auf das Backblech geben. 

sechs     Die Carobmakronen bei 180 Grad ca. 10 – 15 Minuten backen. Du musst sehr aufmerksam sein, denn der Boden brennt schnell an.

Nährwerte pro Makrone (ca. 20 g):

Energie: 86 kcal
Kohlenhydrate: 6 g
Eiweiß: 3 g
Fett: 5 g

Eine Zeitersparnis sowie eine Ersparnis an Energie bieten die Carobmakronen im Vergleich zu Mandelmakronen auf keinenFall. Aber sie sind eine leckere Abwechslung und bei meinen Testessern wirklich gut angekommen! Deshalb habe sie trotzdem in mein Backrepertoire aufgenommen, denn der Geschmack rechtfertigt jede Kalorie. ;-)

Hast Du dieses Jahr auch schon etwas aus der Vollwertküche gebacken? Lass mich wissen was, denn ich würde mich über weitere Rezeptempfehlungen riesig Freuen.

Also lass von Dir hören!

Viele Grüße

Sonja Fuchs

 

 

Ernährungscoach für berufstätige Frauen

PS: Du möchtest Dich schnell und unkompliziert verpflegen? Und das am besten noch verdauungsförderlich und figurfreundlich? Dann komm in meine Facebookgruppe  Schnelle Vollwertküche . Das Motto lautet: Einfach. Praktisch. Umsetzbar.

PPS: Denk daran! Jetzt ist immer der richtige Zeitpunkt die Veränderungen vorzunehmen, damit es Dir gut geht. Weil Du es Dir wert bist!

 

Willst Du gut für Dich und Deinen Körper sorgen und endlich die Erfolge erzielen, die Du Dir wünschst?

Werde zum Insider!

Sharing is careing :-)