Kurzzeitfasten ist für dich gemacht!

Kurzzeitfasten ist fuer dich gemacht
Fasten ist ein uraltes Ernährungsmuster, was wir als Erbe unserer Vorfahren über Jahrtausende bewahrt haben. 

Es ist in etlichen Religionen verankert und uns in der heutigen Zeit irgendwie abhanden gekommenGrundsätzlich war das Fasten also gar nicht zum Abnehmen gedacht.

Es entstand eher aus dem Umstand heraus, dass es zu Urzeiten einfach nicht jeden Tag etwas zu futtern gab. Und im religiösen Kontext spielt das Fasten eine spirituelle Rolle.

In der heutigen Zeit steht für viele Menschen beim Fasten die Gewichtsabnahme, ein wunderbarer Nebeneffekt, der schon beim Kurzzeitfasten entsteht, im Vordergrund.

Dabei entfaltet die Nahrungskarenz vielmehr ihre Magie in einer Vielfalt von biochemischen Vorgängen, die für die Gesundheit eine tragende Rolle spielen. Dazu aber gleich mehr.

Doch warum beschleunigt Kurzzeitfasten das Abnehmen? Eine Antwort darauf findest du hier.

Viele Wege ermöglichen Kurzzeitfasten

Für viele Menschen ist der Gedanke, auf Nahrung zu verzichten, furchteinflößend. 

Und wenn du dich mit den Gedanken angefreundet hast, gewollt und phasenweise auf Essen zu verzichten, stellt sich die Frage:  "Welches Konzept des Kurzzeitfastens passt zu dir?"

Denn es gibt einige Konzepte, und nicht jedes ist für jeden geeignet.

In diesem Artikel stelle ich dir die gängigsten Methoden vor und gebe dir einen Einstieg in die Thematik an die Hand.  
Welcher Chronotyp bist du im Kontext von Kurzzeitfasten
Seit geraumer Zeit beschäftigt sich die Forschung intensiv mit dem Fasten, denn die medizinische Bedeutung des Fastens wird immer klarer.

Der freiwillige Nahrungsverzicht stellt die Physiologie auf den Kopf und löst eine ganze Kaskade von biochemischen Reaktionen aus. Welche das sind und wieso du Kurzzeitfasten unbedingt ausprobieren solltest, erfährst du hierEs gibt eine Vielzahl von Konzepten. Sie erstrecken sich von kleinen Fastenfenstern bis hin zu Nahrungskarenz über mehrere Wochen.

In meiner Arbeit beschäftige ich mich überwiegend mit Konzepten des Kurzzeitfastens, d. h. die Fastenphasen dauern maximal 36 h an.

Kurzanleitung zum Turbo-Fastentag eine Anleitung zum Kurzzeitfasten ein Konzept zum Kurzzeitasten
Doch mein ganz besonderes Steckenpferd ist der Turbo-Fastentag. 

Er ist eine Mischung aus Kalorienrestriktion und überschaubarem Fastenfenster. Seine Alltagstauglichkeit ist bestechend. 

Damit ist der Turbo-Fastentag ein Konzept zum Kurzzeitfasten für Einsteiger, welches Aufwand und Nutzen in ein besonders effektives Verhältnis stellt.

Das Konzept erkläre ich hier.

Habe ich dein Interesse geweckt? Dann starte hier und verschaffe dir einen Überblick!

Viele Grüße

Sonja Fuchs

Dein Ernährungs- und Laufcoach

PS: Jetzt ist immer der richtige Zeitpunkt die Veränderung vorzunehmen, damit es dir gut geht. Weil du es dir wert bist!

Rezepte zum Turbo-Fastentag

Rezept zum Kurzzeitfasten – Schneller Salat mit Kichererbsen (nur 200 kcal)

Die Zucchini-Nudeln mit Pesto sind eine perfekte Wahl ...

Rezept zum Kurzzeitfasten: Zucchini Nudeln mit Pesto (nur 200 kcal)

Willkommen zu einem einfachen und dennoch köstlichen Rezept ...

Rezept zum Kurzzeitfasten: Italienische Fleischbällchen (nur 200 kcal)

Suchst du nach einem unkomplizierten, dennoch schmackhaften Rezept ...

Rezept zum Kurzzeitfasten: Feta-Bohnensalat (nur 200 kcal)
Rezept zum Kurzzeitfasten – Forellenfilet auf zartem Chinakohlsalat (nur 200 kcal)

Leichter Thunfischsalat mit Tomaten: Eine leckere Turbo-Fastentag-Mahlzeit in ...

Rezept zum Kurzzeitfasten – Leichter Thunfischsalat mit Tomaten (nur 200 kcal)

Beschleunige deine Gewichtsreduktion

mit der Kurzanleitung zum Kurzzeitfasten!

Gratis Kurzanleitung zum
Turbo-Fastentag


Starte den Turbo
für deine Gewichtsreduktion.

>