So wird Kurzzeitfasten mit dem Turbo-Fastentag noch leichter!

Kürzlich schrieb mir eine Kundin, dass der Turbo-Fastentag für sie gut funktioniert, aber die Umsetzung mit den Mahlzeiten irgendwie nervt. Ob ich nicht ne andere Idee für sie hätte? !

Es stimmt, denn Turbo-Fastentag muss man planen. Insbesondere was die Auswahl der Rezepte angeht. Auch wenn die Mahlzeiten supersimpel in der Zusammensetzung sind.

 Es macht zwar viel weniger Arbeit, aber es ist bleibt Arbeit und Arbeit kann nerven.

 Ehrlich gesagt, mache ich mir diese auch nicht immer.

Alltägliches durch die Wallachhei wandern mit Milly


Ziemlich oft nutze ich sogar selbst eine Abkürzung und das nicht nur an Turbo-Fastentagen.

Besonders an den Tagen, wenn ich den Hund Sitte (Ich bin, die Tagesmutter einer kleinen Jack-Russell-Hündin, die viel Bewegung braucht.), kommt das Complete d-eat ebenso zum Einsatz.

Was ist Complete d-eat?

Das vegane Complete d-eat ist eine vollwertige Mahlzeit, die schnell und einfach zubereitet werden kann, den Körper rundum mit allen essenziellen Nährstoffen versorgt und gleichzeitig wenig Kalorien hat.

Damit ist es im Alltag eine supergute Alternative zu allem, was sich im Fall von Hunger wahllos zwischen die Kiemen schieben lässt. Und für den Turbo-Fastentag bringt das Complete d-eat die perfekten Voraussetzungen mit.

Warum ist es die ideale Abkürzung am Turbo-Fastentag?

1. Jede Mahlzeit am Turbo-Fastentag hat max. 200 kcal. Eine Portion Complete d-eat hat exakt 200 kcal, ohne das irgendetwas abgewogen werden musste. Das ist einfach nur praktisch!

2. Damit ist es natürlich auch superschnell und einfach zubereitet. Aufreißen, Wasser drauf und shaken. Fertig! Damit wird der Turbo-Fastentag ganz einfach zum Mitnehmen und selbst in einem Office ohne Küche kann der Shake zubereitet werden.

3. Obwohl es wenig Kalorien hat, enthält es alle essenziellen Nährstoffe. Ich behaupte sogar, es liefert mehr Nährstoffe, als es der ein oder andere aufgrund unsere wurstlastingen Butterbrot Mentalität gewöhnt ist.

4. Da es außerdem noch wenig Kohlenhydrate enthält, verursacht es keine Blutzuckerspitze und gewährleistet somit keinen Heißhunger aus zu lösen. Damit ist ein gutes Körpergefühl gesichert!

Natürlich habe ich meiner Kundin auch das Compelte d-eat vorgestellt. Und nachdem ich ihr ebenso wie dir jetzt die Vorteile erklärt habe, hatte sich nur noch eine Frage: “Was kostet das?”

Der Preis

Eine Mahlzeit Complete d-eat kostet sowas, um die 4,50 €.

Dafür bekomme ich natürlich sehr viel größeres Vergnügen, wie ne Pommes Currywurst oder nen Döner. Ich finde durchaus, Fast Food kann man mal machen.

Aber bestenfalls weil man Bock drauf hat und nicht, weil grad nichts anderes zur Verfügung steht. Das macht den Unterschied für mich aus und deshalb gebe ich das Geld mit bestem Gewissen aus.

Complete d-eat weil es den Turbo-Fastentag leicher macht

Ein weiteres Argument ist zudem die Zeitersparnis. Besonders am Turbo-Fastentag!

Ich liebe es an diesem Tag, mir eine ordentliche Portion Metime zu nehmen. Zeit, die ich nicht in der Küche verbringe, investiere ich dann in mein Wohlbefinden. Ich lese, nehme mir Zeit für eine ausgiebige Yogaeinheit oder gehe einfach mal früh schlafen.

Schlussendlich muss jeder selbst entscheiden, was er bereit ist, in sich und sein Wohlbefinden zu investieren. Nur Zeit spielt dabei immer eine Rolle.

Meine Kundin hat sich das Compelte d-eat auf jeden Fall gegönnt.

Mach dir jetzt einfach selbst ein Bild und schau dir hier das Complete D-eat in meinem Ringana Shop an. Ich freue mich auf dein Feedback in den Kommentaren.

Halt dich Wacker!

Dein Ernährungs- und Laufcoach

PS: Alle Produkte von Ringana sind frei von Zusatzstoffen und auf Rohkostbasis. Deswegen haben sie einen extrem hohen Wirkstoffgehalt, was sie auf den D-A-CH Markt einzigartig macht. Das gilt auch für das Complete d-eat.

PPS: Du hast dich noch nicht mit dem Thema Kurzzeitfasten beschäftigt? Das solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen! Mehr zum Kurzzeitfasten findest du hier.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Wer schreibt hier?

die Fuchs

Sonja Fuchs alias Fuchsmunter ist Ernährungs- und Laufcoach im Bergischen Land.
Begleitend zu ihrer Arbeit schreibt sie zum Thema Kurzzeitfasten sowie über ihre Leidenschaft das Laufen.

Beschleunige deine Gewichtsreduktion

Hol dir deine Kurzanleitung zum Kurzzeitfasten !

Kurzanleitung zum
Turbo-Fastentag


Starte den Turbo
für deine Gewichtsreduktion.

>